/

 

 

Danke!

Ohne die Hilfe der Spender und ohne die vielen Freiwilligen und größten Teils ehrenamtlichen Helfer, könnten wir all diese Projekte nicht auf die Beine stellen. Ihnen allen, denen es nicht egal ist, dass Menschen in Europa vor Hunger, Kälte oder Gewalt sterben gilt unser Dank.

Wenn Sie unsere Arbeit auf Lesbos unterstützen wollen, bitte wir Sie eines dieser Konten zu nutzen. Gerne können Sie auch unser Onlineformular nutzen. Wir danken Ihnen schon jetzt.




 KALI:MERA e.V.

Kreissparkasse Ostalb
IBAN: DE34 6145 0050 1000 9116 24
BIC: OASPDE6AXXX

 


oder:
Sparkasse Göttingen
IBAN: DE79 2605 0001 0056 0529 21
BIC: NOLADE21GOE 

 


Informationen für Spenden bis zu 200 €: 
Sie benötigen KEINE gesonderte Spendenbescheinigung. Einreichung des Bankbeleges reicht. Sollten Sie dennoch eine Spendenbescheinigung wünschen, so bitten wir Sie dies auf der Überweisung zu vermerken. Die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51,59,60 und 61 AO wurde vom Finanzamt Aalen - StNr. 50072/11532 - mit Bescheid vom 26.10.2016 gesondert festgestellt. 

 

Bei einer Spende von mehr als 200 € und Angabe Ihrer Adresse erfolgt die Zusendung einer Spendenbescheinigung an Sie automatisch.


Zum online Spendenformular 

 




Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Projekte auf Lesbos realisieren

 

Sie können auch über unser Online-Spendenformular zur Rettung von Flüchtlingen beitragen


KALI:MERA freut sich über jede Hilfe und dankt den vielen Spendern


 

 



Tolles Engagement

Stellvertretend für unsere vielen Spenderinnen und Spender veröffentlichen wir hier einige tolle Ideen unserer Geldgeber. Nur durch Sie und das beispiellose Engagement ist die Arbeit von KALI:MERA überhaupt möglich. Ganz herzlichen Dank dafür !


 Ein Lied für KALI:MERA

Begeisterter Applaus im überfüllten Alten Rathaus in Göt­tingen waren der Lohn für ein außergewöhnliches Be­ne­fiz­konzert. Christine Büttner bot mit ihren jungen Künstlern von „Musikuss“ ein umwerfendes Programm. OB Köhler fand nachdenkliche Worte zur Begrüßung und unser 2. Vorsitzende Andreas Stephainski informierte mit ein­dring­lichem Bildmaterial über die Arbeit von KALI:MERA und die Situation vor Ort. Unser Dank für ca. 3.500 € geht an alle Spender.

…klein und fein

Stellvertretend für alle sehr liebenswerten, kleinen Aktionsideen: Im Friseursalon Schnee in Aalen stellte Susanne Truckenmüller an der Kasse eine Sammelbox auf. Und während der Meditationen in den Rauhnächten, sammelte die Gruppe des „Haus am Regen-Baum“ in Aalen unter Leitung von Margarete Röther ebenfalls für unseren guten Zweck. Herausgekommen sind zusammen 650 €. Vielen Dank Euch allen.


Würmtal hilft KALI:MERA

Drei Tage lang hat sie sich auf den Weihnachtsmarkt in Gräfelfing bei München mit einem Stand hingestellt. Sie hat all ihre Bekannten und Freunde im Würmtal angesprochen, Handzettel verteilt, im Lokalblatt inseriert. Ein ganz dickes Dankeschön an Irene Thornewill-Traumann, der Mutter unserer Helferin Eva Traumann auf Lesbos, (auf dem Bild links zusammen mit unserer Schriftführerin Dagmar Kirgis-Gnieser) , die mit ihrem nimmermüden Engagement 6.200 € für uns gesammelt hat.

Charity

Vince Juhas vom Restaurant „Leib & Seele in Aalen kam auf die Idee: Ein Charity-Abend mit Livemusik und exquisitem Essen. Alle Einnahmen an diesem stimmungsvollen Abend mit tollen Gästen gingen an uns. KALI:MERA freute sich über rd. 2.000 € Spendengelder, die wir gleich für Heiz­decken und Centifloats investiert haben.


Henry & Co.

Seit Bestehen des Vereins hat unser Freund Henry Potthast für KALI:MERA die Werbetrommel gerührt. Ob Ver­wandt­schaft oder Bekanntschaft, er brachte immer unsere Or­ga­ni­sation ins Gespräch, wenn es ums Spenden ging. So auch beim turnusmäßigen Treffen von Familienrechts-Anwälten aus ganz Deutschland, das er seit vielen Jahren in Grie­chenland organisiert und das in 2016 auf Lesbos stattfand. Der 1. Vorsitzende Werner Gnieser bekam dort die Mög­lich­keit, über die Ziele und die Arbeit von KALI:MERA zu be­rich­ten. Es kam ein stattlicher Spendenbetrag zusammen. Insgesamt haben Henry & Co. uns in der ganzen Zeit mit einer Hilfe von 4.500 € ermöglicht, viel Gutes für die Flüchtlinge zu tun. Danke Henry!